TRAINING IN TRANCE  ist ein neuartiges Übungsprogramm – eine Kombination aus Meditation, Sporthypnose und körperlichem Hochintensitätstraining:

 

Ziel des Trainings ist die kontrollierte Aktivierung des gesamten physischen und mentalen Energiepotentials – der Absolut- oder„Urkraft“ – durch einen speziellen meditativen Zustand. Solche Energien sind sonst nur in emotionalen Ausnahmesituationen abrufbar. Sobald es gelingt, diese Form der Trance aufzubauen, stehen 10 bis 30 Prozent mehr an Muskelkraft als im normalen Wachzustand zur Verfügung. Dieses Potential – fälschlicher Weise auch als autonom geschützte Kraftreserve bezeichnet – ist eben keine Reserve, sondern immer dann vorhanden, wenn das Bewusstsein des Übenden ein analogisches Stadium (das „Hier und Jetzt“) erreicht und er seine Energien nicht an Vergangenes, Zukünftiges oder auch jeder Art von Vorstellung bindet. Diese Befindlichkeit des momenthaften „Selbstseins“ ist trainierbar.

Verbesserung der Leistungsfähigkeit (mehr Kraft und Ausdauer) und Veränderungen im körperlichen Erscheinungsbild (Straffung und Formung des Gewebes) sind die positiven Folgen der Einübung dieser inneren Haltung, welche in erster Linie der Stärkung des „Selbst“ dient (Gelassenheit, Entspannung und Achtsamkeit).

TRAINING IN TRANCE  wird trotz intensiver Trainingsreize als angenehm und leicht wahrgenommen. Durch das Mehr an zur Verfügung stehender Energie jedoch wirken sich die absolvierten Kraftübungen stärker auf den Körper aus – Trainingserfolge finden daher schneller statt.

 

Auswirkungen

Bei der ersten Einheit (Trainingsstunde):

Verbesserung der Körper- bzw. Selbstwahrnehmung

Ab der zweiten Einheit:

Leistungssteigerung durch Aktivierung eigener Kraftressourcen

Nach sechs Einheiten:

Formung des Körpers; Optimierung mentaler Fähigkeiten

Bei regelmäßigem Training:

Körperliche und mentale Kraft aus einem gestärkten Selbst

 

Voraussetzungen

Keine.

TRAINING IN TRANCE  ist für jeden Menschen geeignet. Alter und Geschlecht, körperliche Voraussetzungen und Trainingserfahrung spielen keine Rolle, da die Übungen individuell angepasst werden.

 

Ablauf des Trainings

TRAINING IN TRANCE wird vorzugsweise als individuelles Training durchgeführt. In einer Einführungseinheit werden Inhalt und Ablauf des Trainings erklärt und die Übungen fixiert.

Eine Gruppentrainingseinheit dauert 50 Minuten und ist in drei Abschnitte gegliedert:

Die 10-minütige Zentrierungsphase dient der Einstimmung, Konzentrierung und Selbstaktivierung – die Trance wird aufgebaut.

In der 30-minütigen Kreationsphase werden Trainingsreize für alle wichtigen Muskelgruppen gesetzt. Die Qualität der Trance bestimmt dabei die Intensität der Übungsausführung. Im zur Verfügung gestellten Trainingsbuch werden die Fortschritte dokumentiert.

Die abschließende 10-minütige Rekreationsphase dient dazu, die zuvor getätigten Trainingsreize durch Suggestionen weiter zu verstärken und im Muskelgedächtnis abzuspeichern. Anschließend wird eine Tiefenentspannung eingeleitet, in welcher Regenerations- und Veränderungsprozesse des Körpers optimal ablaufen können. Das Training wird dadurch entspannt und erfrischt beendet.

 

Trainingsrhythmus

TRAINING INTRANCE sollte regelmäßig einmal pro Woche durchgeführt werden. Ein Trainingszyklus dauert zehn Wochen. Zwischen zwei Zyklen liegt eine mehrwöchige Regenerationsphase.

 
 

Preisgestaltung:

Zyklus (10 Einheiten):                                                                         € 800

Einzelne Einheit (50 Minuten):                                                             €   90

 

Informieren Sie sich in einem persönlichen Gespräch über unser Angebot!